zur Onlineanmeldung

SC-Heft virtuell

Skiclub auf Facebook

SC-Newsletter

Bleibe immer aktuell!

Melde dich per Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Suche

Sommer-Wanderausflug nach Marquartstein auf den Hochgern

Sommer-Wanderausflug nach Marquartstein auf den Hochgern
Wie immer, wenn es wettertechnisch passt, fand der sportliche Abschluss des Sommers am 03. Oktober bei unserem Wanderausflug statt.

Leider meldeten sich zu wenige Teilnehmer an, um einen Bus einzusetzen, somit mussten wir mit den PKW´s anreisen.

 

Das tat der Vorfreude auf einen traumhaften Bergtag aber keinen Abbruch und so machte man sich frühmorgens mit immerhin 22 Teilnehmern bei “schattigen” Temperaturen, vom Waldparkplatz oberhalb Marquartsteins, an den Aufstieg. Das erste Teilstück hinauf zur, auf 1100 m wunderschön gelegenen Schnappenkirche, einem 300 Jahre alten Pilgerkirchlein, war ja einigen von uns bestens von der 2009 er Mountainbiketour bekannt. (so mancher “Fluachara” hing von damals noch in den Bäumen).  Nach einer Stunde Gehzeit auf dem felsigen, steilen Pilgerweg, war der “Chiemsee-Aussichtspunkt” erreicht und alle waren beeindruckt von der Sicht aufs “Bayrische Meer” und auf den ganzen Chiemgau.

 

Förmlich losreißen mussten sich die “Clubberer”, aber der weitere Aufstieg wartete. Über die romantisch gelegene Staudacher Alm kamen wir an den Einstieg der brutal steilen Nordwand. Von unten nicht erkennbar schlängelte sich der ausgesetzte  Weg in endlosen Kehren hinauf zu einer großen Mulde, die Ähnlichkeit mit einem Trichter hat. Jetzt ging es über durchnässte Almwiesen (und vielen runden Überbleibseln des Weideviehs!!!) auf den Westkamm und über diesen hinauf zum 1748 m hohen Hochgern, mit großem Gipfelkreuz und der Miniaturkapelle.

 

Die Belohnung für die 3-stündige Qual hinauf war ein prächtiger Rundumblick im Radius von gefühlten 100 Kilometern (Mia hama soga bis Hoam gseng!). Nach Stärkung aus dem Rucksack machte man sich an den halbstündigen Abstieg zum Hochgernhaus. Durch die freien Hänge des Zwölferspitz erreichten wir das, herrlich an der Südseite gelegene, Unterkunftshaus. Hier wurde nun eine lange, stimmungsvolle Pause auf der Sonnenterrasse eingelegt. Genüsslich konnte man die Flugkünste der Gleitschirmflieger bewundern (Gott sei Dank nur bewundern, nix für ungut Thomas!!!)  die sich ganz nahe am Haus vorbeischraubten.

 

Irgendwann musste man sich an den 1 ½-stündigen Abstieg machen, wenn´s auch bei den sommerlichen Temperaturen sehr schwer fiel. Nach Hütten-Gruppenfoto gings hinab über Enzianhütte und Agergschwendalm an der sonnigen Südwestseite bis zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz an der Burgstraße von Marquartstein. Die “Bushoibe” musste leider ausfallen (weil ja der Bus fehlte), aber das holen wir am Loryhof bestimmt nach.


Hier finden Sie weitere Bilder vom Sommerwanderausflug am 03.10.2012!

 



Die nächsten Termine

Regelmäßige Termine

» Jeden Donnerstag
    Fit durch Herbst und
    Winter mit Skigymnastik


Besucher

Heute26
Gestern56
Woche82
Monat1571
Insgesamt86349

Bildquellen: Bilderbuch-Panorama im Winter (Header Winter) © Rainer Sturm / pixelio.de · Alpen-Gipfelkette 2 (Hintergrund Winter) © Rainer Sturm / pixelio.de · Snowboard Jump Rocket Air (Header Winter) © Herbert Nitzlnader / pixelio.de · Skifahrer im Winterheader © Ski amadé, www.skiamade.com · Diverse Sommer- und Winterbilder © Tourismusverband PillerseeTal, www.pillerseetal.at